Externe Trainer 2021

Dual-Aktivierung® (Longe, Longe-Walking, Reiten) und Equikinetic® mit Frauke Mayer am 13./14. März 2021

 

Die Dual-Aktivierung® als klassisches Basistraining und die Equikinetic® als wirkungsvolles Muskelaufbauprogramm – Training mit Sinn und Verstand!

Die Dual-Aktivierung® macht Bahnfiguren sichtbar (blaue und gelbe Gassen, und Pylonen) und lenkt die Aufmerksamkeit des Pferdes auf den Parcours und hilft klassische Lektionen einfach und korrekt zu trainieren. Der sinnvolle Parcoursaufbau und die Kombination von verschiedenen klassischen Lektionen verbessern die Balance, die Koordination, die Trag- und Schubkraft – fördert die Rittigkeit. Dieses Training ist für alle Altersgruppen, Rassen und Reitweisen geeignet – egal ob Freizeit- oder Sportpferd. Die Pferde werden geradegerichtet und anatomisch korrekt trainiert, Takt und Schwung werden verbessert – das Pferd kann zu einem zuverlässigen und sicheren Freizeitpartner werden! Zusätzlich lernen sie die Fahnenarbeit und den Equiplace® kennen und warum das Training in Zeitintervallen so wirkungsvoll und effektiv ist!

 

An diesen zwei intensiven Tagen bekommen alle Teilnehmer einen Einblick (4 x Theorie in kleinen Häppchen und viel Praxis!) in die vielfältigen Trainingsmöglichkeiten der Dual-Aktivierung® und der Equikinetic® – individuell können die Pferde in der Dual-Aktivierung® longiert, an der Doppellonge (Longe-Walking) gearbeitet oder unter dem Reiter geritten und in der Equikinetic® gearbeitet werden. Zur Vorbereitung auf den Kurs empfehle ich als Lektüre das Buch „Dual-Aktivierung®“ und „Equikinetic®“ von Micheal Geitner und Alexandra Schmid.

 

Ausrüstung für das Pferd: Für das Longieren: einen passenden Kappzaum, eine kürzere Leine mit möglichst leichtem Karabiner (4,5 – 6 m), Gerte /Touchiergerte, Doppellonge mit Longiergurt

Für das Reiten: eine passende Trense (ohne Sperrriemen!) mit oder ohne Gebiss und einen passenden Sattel

Ausrüstung für den Leinenführer/Reiter: Festes sicheres Schuhwerk, Handschuhe, der Witterung entsprechende Kleidung

 

Gerne bringe ich auf Wunsch passende Original Geitner-Kappzäume, Equikinetic-Longen, Longe-Walking-Longen mit!

 

Zeitablauf:

  • Vorbesprechung/Kennenlernen in gemütlicher Runde nach Absprache gerne Freitagabend 19:00 Uhr 
  • Samstag 8:30 - 17:30 Uhr (morgens und mittags jeweils 30-45 min. Theorie)
  • Sonntag 8:30 - 16:30 Uhr (Theorie wie Samstag, mit Abschlussbesprechung nach der letzten Praxiseinheit)

 

++ Frühbucherrabatt bis 31.01.2020 ++

  • Aktive Teilnahme: 190 € (Statt 220 €)
  • Zuschauer: 80 € (Statt 90 €)

 

190,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Reitkurs mit Horst Becker 19.-21. März 2021

 

Klass. Dressurkurs & individuelles Aufbautraining am Boden und unterm Sattel, mit Balance & Timing an feiner Hand geführt.

 

Profitieren Sie von fast 30 Jahren europaweiter Trainertätigkeit im Reitsport vom Anfänger bis Amateuren und Profis fast alle Reitstile. Auch viele Westernreiter suchen seinen Rat im Bezug auf das Training zu Hause.

Horst Becker, eigentlich aus der Arbeitsreiterei Südfrankreichs und Spanien kommend wurde er von seinen Lehren Fredy Knie sen. & Prof. Kurt Albrecht (Span.Reitschule Wien) sehr auf die alte Lehre der klass. Dressur und Freiheitsdressur geprägt. Daraus entwickelte er seine besondere sehr pro Pferd orientierte Trainingsmethode.

  • Dressur-Coach für Pferd und Reiter
  • Setcoach & Horsemaster für Film und TV mit Pferden. (Seelen im Feuer ZDF & Maria fängt Feuer ZDF)
  • Organisator des Expertenforums Pferdegerecht BEA Bern, uva.
  • In Zusammenarbeit mit Passier & Sohn hat Horst Becker seine eigene Sattellinie, den eigen entwickelten Longiergurt und den Gymnastikzügel entwickelt.
  • Horst Becker hat das bewährte und beliebte Body-Move-Pad (zur Druckentlastung und dem Muskelaufbau) entwickelt.

 

Einen guten Einblick in seine Arbeit, geben seine beiden aktuellen Bücher;

  • Paraden richtig Reiten erschienen im Chrystal Verlag
  • Handbuch der Doppellongenarbeit als Buch & DVD Cadmos-Verlag Erhältlich im Buchhandel und unter Equiment.ch

 

Sein Motto; Dressurtraining ist Fürsorge fürs Pferd! Lockerheit und Kraft ergibt Ausdruck und Souveränität!

 

Das individuelle Training unter dem Sattel orientiert an Grundsätzen klass. Dressur, mit dem einzelnen Reiter und Pferd wird wenn nötig durch Bodenarbeit unterstützt z.B.

  • Doppellonge „ Reiten vom Boden aus“ vor allem für die Verbesserung von Takt und Anlehnung, aber auch Paraden und Seitengänge lassen sich sehr gut an der Doppellonge verbessern.
  • In der Rückenschule an der Longe, steht das lösen des Pferderückens und der Aufbau der Rücken und Rumpfmuskulatur im Vordergrund.
  • Arbeit an der Hand, kann neben der Piaffe schon viel früher in der Ausbildung die Kommunikation für Übungen und Lektionen erarbeitet werden.
  • Auch Übungen zur Rückenstärkung unterm Sattel finden hier Anwendung, dies die gerade bei Pferden mit weichem Rücken wichtig.

 

Mit dem Sinn ein nachhaltiges nachvollziehbares Trainingsprogramm zu entwickeln, um mit Spaß und Erfolg zu Hause zu trainieren.

Am ersten Tag wird eine Bestandsaufnahme des aktuellen Trainingsstandes von Reiter und Pferd vorgenommen, danach folgt eine Besprechung der Trainingsziele. Anschließend findet das erste Training statt. Am Abend könnte ein Theorieteil bzw. Video-Coaching den Tag beschließen. An den beiden nächsten Tagen erfolgt jeweils vormittags und nachmittags eine 40- minütige individuelle Trainingseinheit.

 

Kursziele: Zusammen mit Ihnen wird für Sie ein sinnvoller und erfolgreicher Trainingsplan entwickelt, insbesondere zum Thema Lockerheit und Muskelaufbau bzw. Takt, Losgelassenheit. Wenn es der Ausbildungstand des Pferdes erlaubt, werden Lektionen wie Travers, Traversale, fliegende Galoppwechsel etc. erarbeitet.

 

Alle Pferderassen und Reitweisen sind beim Kurs herzlich willkommen sowie auch alle Leistungs- und Ausbildungsstände. Der Kurs wird individuell auf jeden Teilnehmer angepasst. Es werden keine besonderen Voraussetzungen von Schüler und Pferd verlangt. Die Teilnehmer werden mit ihrem Pferd dort abgeholt wo sie gerade sind und die Inhalte werden auf jede Reiterin und jeden Reiter abgestimmt.

 

370,00 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Hufbearbeitungskurs mit Martin Bösel am 27./28. März 2021

Seit einigen Jahren schult Martin jeden Pferdefreund, der mehr über die Funktion der Hufe und über deren Bearbeitung erlernen will. Die klare Zielsetzung ist dabei Hilfe zur Selbsthilfe, sei es um das Wissen zu erwerben, wie man einen guten Hufbearbeiter auswählt, sei es um die Barhufbearbeitung selbst zu übernehmen oder sei es sich zur kompletten Versorgung des Pferdehufes inklusive Beschlag zu entscheiden.

In Martins Kursen steht die praktische Arbeit stark im Vordergrund. Seine Kurse lohnen sich zwar auch aus der reinen Zuschauerposition, aber am meisten lernt man sicherlich, bei der Bearbeitung des eigenen Pferdes unter seiner Anleitung.Aber auch wenn Martin den Schwerpunkt in seinen Kursen immer auf die konkrete Bearbeitung des Hufes legt, heißt es nicht, dass er theoretisch nichts zu bieten hat. Sein anatomisches Wissen ist aktuell, sein methodisches Wissen ist umfassend und sein Biologiestudium erlauben ihm den tiefen Einblick in die komplexen biologischen Systeme des Pferdes, weit über die Hufthematik hinaus.

 

Lehrgangsinhalte:

  • Theorie und Praxis der Barhufbearbeitung
  • Hufsituation analysieren und Optimierungsbedarf ermitteln
  • Hufe bearbeiten am eigenen Pferd
  • ggf. Kunststoffbeschlag (Duplos) anbringen (nageln oder kleben)
  • Werkzeugkunde

Kursablauf:

  • An beiden Tagen werden jeweils max. 5 Pferde bearbeitet (daher gibt es insgesamt 10 Praxis-Plätze) - Jedes Pferd wird dementsprechend auch nur an einem Tag vor Ort benötigt.
    Die Besitzer sollen aber natürlich an beiden Tagen kommen :-)
  • Jedes Pferd wird vor der Bearbeitung durch die ganze Gruppe analysiert und beurteilt (Wie steht der Huf? Was kann optimiert werden?)
  • Jeder Teilnehmer lernt das eigene Pferd komplett eigenständig zu bearbeiten (Eigenes Werkzeug nicht erforderlich, kann von Martin Bösel geliehen werden.) 

Zielsetzung:

  • Das Erlernen der korrekten Barhufbearbeitung am eigenen Pferd und ggf. das Erlernen des Anbringens eines Hufschutzes.

Teilnahmevoraussetzungen :

  • Der Lehrgang ist für alle Pferdebesitzer geeignet. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

 

150,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

EquiClassic-Work® mit Frauke Mayer am 03./04. April 2021

  

Klassische Handarbeit am Kappzaum in der Dual-Aktivierung®!

Mit Hilfe der EquiClassic-Work® kann jeder den Grundstein zur klassischen Handarbeit legen.

Die sinnvolle Kombination grundlegender klassischer Lektionen verbessert die Balance, die Koordination, die Trag- und Schubkraft – fördert letztendlich das Vertrauen und die Rittigkeit. Die Pferde werden geradegerichtet und anatomisch korrekt trainiert, Takt und Schwung werden verbessert. Die Dual-Aktivierung® hilft dabei Bahnfiguren sichtbar zu machen (blaue und gelbe Gassen & Pylonen) und lenkt die Aufmerksamkeit des Pferdes und des Zügelführers auf den Parcours. Dieses Training ist für alle Altersgruppen, Rassen und Reitweisen geeignet – egal ob Freizeit- oder Sportpferd. 

 

An diesen zwei intensiven Tagen bekommen alle Teilnehmer mehr als nur einen Einblick in die Arbeit mit der EquiClassic-Work® (4x Theorie und 4 x Praxis!).

Am ersten Tag lernen sie vormittags, nach einer ersten Theorieeinheit, in einem einfachen Parcours die korrekte Position am Pferd, die Zügelführung, den Gerteneinsatz.

Sie lernen mit dem Pferd in ihrem Tempo und in kleinen Schritten - durch Grundübungen auf gebogenen und geraden Linien, Anhalten, Antreten lassen, Rückwärtsrichten, ggf. Übertreten lassen. Nachmittags haben sie die Möglichkeit die Übungen zu wiederholen und etwas zu festigen.

Am zweiten Tag trainieren sie z. B. im Wiener Kleeblatt oder/und der Quadratvolte. Durch die Kombination von lösenden und versammelnden Lektionen in einer sinnvollen Abfolge – hierzu erhalten sie am Mittag ein kleines Skript (3 Parcourse mit den jeweiligen Übungsfolgen) um zu Hause erfolgreich weitertrainieren zu können.

Zur Vorbereitung auf den Kurs empfehle ich als Lektüre das Buch „EquiClassic-Work®“ von Micheal Geitner und Alexandra Schmid.

 

Ausrüstung für das Pferd: Einen passenden Kappzaum, ein paar Zügel mit kleinen Snaps oder Klips, ggf. eine Gerte (1,10 m)

Ausrüstung für den Zügelführer: Festes sicheres Schuhwerk, Handschuhe, der Witterung entsprechende Kleidung

Gerne bringe ich auf Wunsch passende Original Geitner-Kappzäume und EquiClassic-Work® Zügel mit.

 

Zeitablauf:

  • Vorbesprechung/Kennenlernen in gemütlicher Runde nach Absprache gerne Freitagabend 19:00 Uhr 
  • Samstag 8:30 - 17:30 Uhr (morgens und mittags jeweils 30-45 min. Theorie)
  • Sonntag 8:30 - 16:30 Uhr (Theorie wie Samstag, mit Abschlussbesprechung nach der letzten Praxiseinheit)

 

++ Frühbucherrabatt bis 31.01.2020 ++

  • Aktive Teilnahme: 190 € (Statt 220 €)
  • Zuschauer: 80 € (Statt 90 €)

 

190,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Gelassenheitstraining mit Yvonne Gutsche am 10.-11. April 2021

 

Der Aufbau eines Vertrauens zwischen Pferd und Reiter und der Weg zu einer gemeinsamen Partnerschaft.

In diesem Kurs werden Sie und Ihr vierbeiniger Partner mit verschiedenen natürlichen, verkehrs- und umweltbedingten Situationen, wie sie einem täglich begegnen können, konfrontiert. Bei diesem Seminar kommt es nicht auf die sportliche Leistung, sondern Erziehung, Gehorsam, Respekt und – ganz wichtig – das Vertrauen eines Pferdes zum Menschen und umgekehrt an. Ob unterm Sattel oder an der Hand, jeder kann bei uns mitmachen unabhängig vom Alter des Pferdes.

 

Durch das Training und die Konfrontation mit diesen besonderen Herausforderungen wird das Pferd zu einem gelassenen und vor allen Dingen zuverlässigen Partner. Vertrauensvoll soll es dem Menschen folgen. Der Reiter lernt sein Pferd besser einzuschätzen und hat somit auch die Möglichkeit, das im Kurs Erlernte auch in "Schrecksituationen" richtig umzusetzen und angemessen zu reagieren. Und das unter der Prämisse eine Kommunikation zu erarbeiten und nicht einen Befehl.

 

Ein gelassenes Pferd geht die ihm gestellten Aufgaben aufmerksam an und zeigt, dass es mit Vertrauen seiner Bezugsperson folgt, die es führt oder reitet. Der richtige und vor allem souveräne Umgang mit dem Pferd sorgt für gut erzogene Pferde und für mehr Sicherheit im Alltag. Das Pferd lernt, dass ihm im Beisein seiner Menschen durch Nichts und Niemanden Schaden zugefügt wird oder ihm gar Böses geschieht. Man kann mit Aufgaben wie Flatterband, Mülltonnen, rollenden Bällen, Luftballons, Regenschirmen, fahrenden Traktoren und vielem mehr reale Gefahrensituationen im Alltag simulieren und somit trainieren. Unser Kurs findet in einer stressfreien, sicheren Umgebung statt, denn auch hier steht für uns die Sicherheit von Pferd und Reiter an oberster Stelle. Selbstverständlich wird unser Kursprogramm individuell an jedes Pferd und seinen Reiter angepasst.

 

250,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Individueller Reitkurs mit Ann-Frederique Seng am 17./18. April 2021

  • altkalifornische Reiten im Bosal
  • Umgang mit dem Lasso
  • Horsemanship Arbeit am Boden
  • Freiarbeit
  • gymnastizierenden Handarbeit
  • Reiten mit der Garrocha
  • ...

***

"Schon seit meiner Kindheit begeistert mich der Umgang mit Pferden. Durch Natural Horsemanship habe ich das Reiten gelernt und eine tiefe Verbindung zu Pferden schätzen gelernt.

Nach einigen Jahren stieß ich auf das altkalifornische Reiten.

Hierbei faszinierte mich vor allem die durchdachte Gymnastizierung der Pferde und die Rinderarbeit.

Ich bin sehr froh, dass ich die Chance hatte, einige Zeit bei Jeff Sanders in Nevada zu verbringen. Ich hatte so die Möglichkeit, viele verschiedene Pferde im Bosal zu reiten, mit dabei auch sein damaliges Jungpferd. Unter anderem hatte ich die Chance, seine Stute Bunny in der Two-Rein zu reiten und mein Wissen so zu vertiefen. Auch das Ropen kam nicht zu kurz und auch seit dieser Zeit in Nevada arbeite ich regelmäßig mit Rindern und habe Spaß am Ropen. Ich hoffe nun, dass ich mein erworbenes Wissen vielen Reitschülern weiter geben kann. Mir liegt eine gute Gymnastizierung der Pferde, sowohl am Boden als auch im Sattel sehr am Herzen. Bei all dem sollte der Spaß jedoch nicht zu kurz kommen und die Beziehung zum Pferd an erster Stelle stehen. Ich unterrichte reitweisenübergreifend." [Quelle: https://annshorsemanship.de/]

320,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Horse & Dog Trail mit Sabine Lang am 23.-25. April 2021

 

Für alle Reiter mit Pferd & Hund individuell nach Interesse

- für jeden Ausbildungsstand und für alle Reitweisen-

 

In diesen Tagen werde ich Ihnen mit Ihren Vierbeinern ganzheitlich helfen, Ihren eigenen individuellen Weg zu einer in ihren Augen "perfekten" Partnerschaft zu finden. Ihre eigene besondere Dreier-Beziehung mit Pferd & Hund wird entstehen bzw. gestärkt, vertieft und dadurch die Freude und Harmonie im partnerschaftlichen Miteinander erlebt. Der Weg ist das Ziel!

Der Basis- und Aufbaukurs ist ein 2 Tageskurs bei diesem der Mensch mit Pferd & Hund zuerst getrennt gesichtet wird und Trainingstipps erhält. Das gemeinsame Training mit Hund am Pferd wird individuell in Einzelstunden oder in Gruppen stattfinden.

 

Der Kurs ist für folgende Interessierte:

  • Als EINSTIEG für die Basisausbildung - vom Reitbegleithund bis hin zum Reinschnuppern in den Horse & Dog Trail
  • zur GEWÖHNUNG zueinander und
  • bei UNERWÜNSCHTEM VERHALTEN (Problemverhalten)
  • Als AUFBAU und Vertiefung für Fortgeschrittene oder Kurswiederholer
  • Zur VERFEINERUNG für erfahrenere Teilnehmer die bereits- Horse & Dog Trail starten -
  • vom Aufbau bis hin zur Turniervorbereitung oder - ins Gelände zu Dritt ausreiten gehen, aber noch Tipps möchten
Durch Spiel und Spaß in speziellen Übungen durch sinnvolle Hindernisse fördern und festigen wir die Partnerschaft mit unseren Vierbeinern.
Website von Sabine Lang: www.sabinelang.de

300,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Horse-Agility - mehr als Spiel, Spaß und Sport am 01./02. Mai 2021

In einem abwechslungsreichen Parcours mit unterschiedlichen Hindernissen, Untergründen & Aufgabenstellungen lernen sie gemeinsam mit ihrem Pferd, ob jung oder alt - ob nervenstark, schüchtern oder ängstlich, als Team sich diesen Herausforderungen zu stellen.

 

Mit Freude und Motivation an der gemeinsamen Arbeit wächst das Vertrauen, sie werden ein Team und lernen gezielt ihr Pferd zu bewegen und verbessern durch die Übungen die Balance und die Koordination ihres Pferdes.

 

Wir zeigen ihnen an zwei Kurstagen den Einstieg in das Horse-Agility, mit täglich 2 x 30 min. Einzeltraining.

In diesem Kurs lernen sie vielleicht den Charakter ihres Pferdes wieder ein Stück näher kennen. Sie erfahren wie die Hindernisse wirken, welche sinnvoll sind und worauf sie achten sollten (Safty first).

 

Sie erhalten Tipps zum Selbstbau und welche Materialen sich für das Training eignen - so können sie selbständig daheim gleich weitertrainieren!

Am ersten Tag (Start: 8:30 Uhr) beginnen wir mit etwas Theorie, mit einer kurzen Sicherheitseinführung und gehen schnell, erst mal ohne die Pferde, in den Parcours und besichtigen die aufgebauten Hindernisse. Dann geht es an die Praxis (9:30 Uhr).

 

Jeder Teilnehmer hat morgens und nachmittags jeweils 30 min. Zeit den Parcours unter Anleitung zu erarbeiten.

Die Halle wird in zwei Bereiche aufgeteilt – so können 2 Teilnehmer parallel in Ruhe arbeiten – wir sind zu zweit und sie tauschen am Nachmittag sowohl die Trainerin als auch den Parcours – so haben sie den größtmöglichen Nutzen.

Am zweiten Tag beginnen wir (9:00 Uhr) gleich mit der Praxis und nach der letzten Einheit treffen wir uns alle gemeinsam zu einer Abschlussrunde.

 

Ausrüstung für die Pferde:

wir bevorzugen ein passendes Knotenhalfter und ein 3 m langes Bodenarbeitsseil, gerne auch ein leichter und gutsitzender Kappzaum mit eine kurzen Longe (4 – 6 m) oder ein gutsitzendes Halfter mit einem längeren Führstrick. Wir empfehlen Beinschutz oder Streichkappen, ev. eine Gerte (bis 1,4 m) als Armverlängerung für den Anfang.

 

Ausrüstung für den Menschen:

Gutes Schuhwerk (am besten köchelhohe Schuhe), Handschuhe, dem Wetter entsprechende Kleidung

 

(Samstag von 8:30 – 17:00 Uhr, Sonntag von 9:00 bis 17:00 Uhr - Die gesamttägliche Kursdauer ist abhängig von der Teilnehmeranzahl und Dauer der Mittagspause.)

 

++ Frühbucherrabatt bis 28.02.2020 ++

  • Aktive Teilnahme: 210 € (Statt 230 €)
  • Zuschauer: 40 € (Statt 50 €)

210,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Individual Kurs mit Ulrike Störzbach (Barockreitzentrum Heimsheim): Barocke Reitkunst, Handarbeit, Langzügel oder Doppellonge am 15. Mai 2021

 

Die klassische Ausbildung unterm Reiter oder an der Doppellonge und dem Langen Zügel erfordert einiges an Können und viel Vertrauen von Pferd und Mensch. An diesem Tag wollen wir uns theoretisch und praktisch mit der Geschichte der klassisch-barocken Reitkunst sowie der Doppellonge und dem Langen Zügel beschäftigen; der Ausrüstung, die Vorbereitung der Pferde sowie natürlich der praktischen Arbeit. Die Teilnahme erfolgt mit eigenem Pferd.

 

2 Einheiten pro Teilnehmer + Theorie - Die Inhalte der beiden Einheiten sind frei wählbar.

 

120,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Reitkurs mit Horst Becker 15.-17. Oktober 2021

 

Klass. Dressurkurs & individuelles Aufbautraining am Boden und unterm Sattel, mit Balance & Timing an feiner Hand geführt.

 

Profitieren Sie von fast 30 Jahren europaweiter Trainertätigkeit im Reitsport vom Anfänger bis Amateuren und Profis fast alle Reitstile. Auch viele Westernreiter suchen seinen Rat im Bezug auf das Training zu Hause.

Horst Becker, eigentlich aus der Arbeitsreiterei Südfrankreichs und Spanien kommend wurde er von seinen Lehren Fredy Knie sen. & Prof. Kurt Albrecht (Span.Reitschule Wien) sehr auf die alte Lehre der klass. Dressur und Freiheitsdressur geprägt. Daraus entwickelte er seine besondere sehr pro Pferd orientierte Trainingsmethode.

  • Dressur-Coach für Pferd und Reiter
  • Setcoach & Horsemaster für Film und TV mit Pferden. (Seelen im Feuer ZDF & Maria fängt Feuer ZDF)
  • Organisator des Expertenforums Pferdegerecht BEA Bern, uva.
  • In Zusammenarbeit mit Passier & Sohn hat Horst Becker seine eigene Sattellinie, den eigen entwickelten Longiergurt und den Gymnastikzügel entwickelt.
  • Horst Becker hat das bewährte und beliebte Body-Move-Pad (zur Druckentlastung und dem Muskelaufbau) entwickelt.

 

Einen guten Einblick in seine Arbeit, geben seine beiden aktuellen Bücher;

  • Paraden richtig Reiten erschienen im Chrystal Verlag
  • Handbuch der Doppellongenarbeit als Buch & DVD Cadmos-Verlag Erhältlich im Buchhandel und unter Equiment.ch

 

Sein Motto; Dressurtraining ist Fürsorge fürs Pferd! Lockerheit und Kraft ergibt Ausdruck und Souveränität!

 

Das individuelle Training unter dem Sattel orientiert an Grundsätzen klass. Dressur, mit dem einzelnen Reiter und Pferd wird wenn nötig durch Bodenarbeit unterstützt z.B.

  • Doppellonge „ Reiten vom Boden aus“ vor allem für die Verbesserung von Takt und Anlehnung, aber auch Paraden und Seitengänge lassen sich sehr gut an der Doppellonge verbessern.
  • In der Rückenschule an der Longe, steht das lösen des Pferderückens und der Aufbau der Rücken und Rumpfmuskulatur im Vordergrund.
  • Arbeit an der Hand, kann neben der Piaffe schon viel früher in der Ausbildung die Kommunikation für Übungen und Lektionen erarbeitet werden.
  • Auch Übungen zur Rückenstärkung unterm Sattel finden hier Anwendung, dies die gerade bei Pferden mit weichem Rücken wichtig.

 

Mit dem Sinn ein nachhaltiges nachvollziehbares Trainingsprogramm zu entwickeln, um mit Spaß und Erfolg zu Hause zu trainieren.

Am ersten Tag wird eine Bestandsaufnahme des aktuellen Trainingsstandes von Reiter und Pferd vorgenommen, danach folgt eine Besprechung der Trainingsziele. Anschließend findet das erste Training statt. Am Abend könnte ein Theorieteil bzw. Video-Coaching den Tag beschließen. An den beiden nächsten Tagen erfolgt jeweils vormittags und nachmittags eine 40- minütige individuelle Trainingseinheit.

 

Kursziele: Zusammen mit Ihnen wird für Sie ein sinnvoller und erfolgreicher Trainingsplan entwickelt, insbesondere zum Thema Lockerheit und Muskelaufbau bzw. Takt, Losgelassenheit. Wenn es der Ausbildungstand des Pferdes erlaubt, werden Lektionen wie Travers, Traversale, fliegende Galoppwechsel etc. erarbeitet.

 

Alle Pferderassen und Reitweisen sind beim Kurs herzlich willkommen sowie auch alle Leistungs- und Ausbildungsstände. Der Kurs wird individuell auf jeden Teilnehmer angepasst. Es werden keine besonderen Voraussetzungen von Schüler und Pferd verlangt. Die Teilnehmer werden mit ihrem Pferd dort abgeholt wo sie gerade sind und die Inhalte werden auf jede Reiterin und jeden Reiter abgestimmt.

 

370,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Individueller Workshop mit Susanne Lohas am 23./24. Oktober 2021

 

Jeder darf sein Thema frei wählen, ob Bodenarbeit, Freiheitsdressur, Reiten, Verladen, …

 

Horse-in-Balance ist ...
... Wissen über die Psychologie der Pferde

  • welche Bedürfnisse sie haben (Motivatoren)
  • wie sie denken/lernen (Gehirnhälften, Muster)
  • wie sie kommunizieren (Körpersignale, Zonen)
  • wie sie handeln (Phasen der Bestimmtheit)
  • und wie sie spielen (Herdenspiele)

... Wissen über die Anatomie der Pferde

... Entwickeln verschiedener Spezialisierungen (Disziplinen) auf natürliche Weise Ziel ist,...

... eine Partnerschaft mit dem Pferd aufzubauen, die geprägt ist durch Vertrauen, Respekt und gegenseitiges Verständnis

... eine klare Sprache im Umgang und beim Reiten zu sprechen, die beide Seiten verstehen

... gemeinsam Erfolg und Spass zu haben

... Antworten vom Pferd zu bekommen, die besser sind als je erwartet

 

Der Fortschritt geht deutlich schneller voran als mit konventionellen Methoden, weil die Kommunikation für das Pferd natürlich und somit leicht verständlich –ja sogar ein Spiel - ist. Und Pferde lieben es, zu spielen. Das Gelernte bleibt nachhaltig bestehen, weil das Pferd verstanden hat und es selbst möchte.

270,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Workshops und mehr...

BEMER-Beratung (Individuelle Terminvereinbarung)

 

Gerne berate ich Sie persönlich zu den BEMER-Produkten (Human + Pferd) - einfach einen persönlichen Termin vereinbaren.

Dabei können auch die Möglichkeiten wie das BEMER testen oder mieten erörtert werden.

 

Gerne auch in Kombinationen mit anderen Kursen! 

0,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

BEMER-Produkte

DAS BEMER HORSE-SET WIRKT.

Der Himmel auf Pferden: Ruhe, Rückzug, Regeneration. Vor und nach einem harten Tag ist der Stall Ihrem Pferd ein Ort der Erholung. Das BEMER Horse-Set wird Ihrem Pferd spürbar guttun. Handhabung und Bedienung sind so einfach, dass es im Stall keine langen Wartezeiten gibt.

Sie werden beobachten können: Ihr Pferd wird schon recht bald ruhig und entspannt. Es regeneriert besser und erreicht den Zustand der Losgelassenheit schneller. Das und viele pferdegerechte, bis ins kleinste Detail durchdachte Features machen das Horse-Set zum besten Fall im Stall, zu einem Gewinn für Pferd und Reiter. Sowohl im Sport als auch im Freizeitbereich.

Ihr Pferd wird es lieben!

veterinary.bemergroup.com