Damit Sie vorbereitet sind

Eine Behandlung ist nichts weltbewegendes, dennoch sollte man genügend Zeit einrechnen und so manche Kleinigkeiten beachten.

Der erste Besuch

Nachdem Sie telefonisch oder per Mail einen Termin mit mir vereinbart haben, lasse ich Ihnen bereits vorab einen kleinen Fragebogen zukommen. In diesem Fragebogen geht es in erster Linie darum Ihr Tier vorzustellen z.B. Rasse, Alter, Gebrachen. Wenn Sie den Fragebogen bereits im Voraus ausfüllen können, erspart dies uns beim ersten Termin einiges an Zeit.

Falls Sie es zeitlich nicht schaffen diesen Fragebogen vorab auszufüllen, können wir diesen natürlich auch gemeinsam im Termin ausfüllen.

Zum vereinbarten Termin komme ich dann zu Ihnen auf den Hof oder nach Hause. Dort lerne ich dann Sie und Ihren Begleiter in einer ungezwungenen und stressfreien Atmosphäre kennen.

 

Während des ersten Termins mache ich eine allgemeine Untersuchung. Inhalte der Untersuchung sind unter anderem:

  • Beurteilung des äußern Erscheinungsbildes (Gewicht, Fellqualität...)
  • Ohren, Augen und Schleimhäute (Farbe, Sauberkeit, kapillare Rückfüllzeit ...)
  • Abhören der Lunge, des Bauchraums und des Herzens
  • ggf. Messung der Köpertemperatur
  • Gangbildanalyse in verschiedenen Gangarten
  • Testung der einzelnen Gelenke
  • ggf. Testung verschiedener Reflexe

 

Wie Sie sehen können, ist die Erstuntersuchung sehr aufwendig, zeitlich liegt diese Untersuchung bei 1,5- 2 Stunden.

 

 

 

Die folgende Behandlung

Nach Abschluss der Untersuchung folgt die Stellung der Diagnose sowie die Erstellung des Therapieplans.

Um ganzheitlich zu wirken empfehle ich immer eine Kombination aus naturheilkundlichen und physio- bzw. osteopatischen Behandlungsansätzen.

(Beispiel Arthrose: Mobilisation der Gelenke, Behandlung des Muskulatur und den beteiligten Strukturen und z.B. Ergänzung durch verschiedene Heilkräuter und Blutegeltherapie zur Schmerzbehandlung.)

 

Wir werden je nach Erkranken regelmäßige Termine vereinbaren um die Wirksamkeit der Behandlung zu beurteilen und ggf. anzupassen. Zwischen den Terminen werden telefonische Gespräche zum Austausch stattfinden.

Auch werde ich Ihnen kleine Hausaufgaben geben, welche die Genesung des Tiers unterstützen wird z.B. Physiotherapeutische Übungseinheiten.

 

 

 

 



Download